VERSICHERUNGSMANAGER.COM
IHRER SICHERHEIT ZULIEBE
    HOME SITEMAP KONTAKT IMPRESSUM HILFE  
 
  

Welche Versicherungen benötige ich in einer Lebensgemeinschaft?

Bedarfsbarometer
Privathaftpflichtsehr wichtig
Hausratwichtig
Rechtschutznicht zwingend nötig
Unfallnicht zwingend nötig
Krankenversicherungsehr wichtig
Risikolebensversicherungnicht zwingend nötig
Altersvorsorgesehr wichtig
Absicherung der Arbeitskraftsehr wichtig
Pflegezusatzversicherungsehr wichtig
Sterbegeldversicherungunwichtig
Für den nötigen Versicherungschutz ist vor allem die berufliche Situation entscheidend. Bitte sehen Sie sich daher zunächst die Informationen dort an. An dieser Stelle ergänzen wir nur Besonderheiten, sich sich aus dem jeweiligen Familienstand ergeben.

Wenn Sie zusammen wohnen und auch beide unter dieser Adresse gemeldet sind, läßt sich durch Zusammenlegen einiger Vertäge viel Geld sparen. Dies geht bei der Privathaftpflicht- der Hausrat- und der Rechtschutzversicherung. Der jüngere Vertrag kann bei mehrjährigen Laufzeiten mit einem Sonderkündigungsrecht zur nächsten Fälligkeit gekündigt werden und der ältere Vertrag bleibt erhalten. Jahresverträge können immer zur Fälligkeit gekündigt werden. Prüfen Sie bei dieser Gelegenheit auch gleich, ob der Versicherungsschutz noch den aktuellen Bedürfnissen entspricht.

Was beide Partner unabhängig voneinander fortführen sollten ist die Absicherung der Arbeitskraft, die Altersvorsorge und die Pflegezusatzversicherung. Romantik ist zwar schön, hat aber kein Mitspracherecht, wenn es um die Absicherung existentieller Risiken geht. Stecken Sie bei diesen Verträgen nicht zugunsten des Partners zurück!

Wo Sie wieder an Ihren Partner denken können und auch sollten ist die Risikolebensversicherung. Wenn Sie gemeinsame finanzielle Verpflichtungen eingegangen sind, sollten Sie sich entsprechend gegenseitig durch eine Risikolebensversicherung absichern. Dabei gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten, die man sich individuell ansehen muss.

Eine Unfallversicherung kommt vor allem zum Tragen, wenn ein hoher Grad an Invalidität erreicht wird. Hier kommen oft aber schon Leistungen aus der Pflegezusatzversicherung. Daher sollte vor Abschluss einer Unfallversicherung geprüft werden, ob es hier nicht zu Überschneidungen kommt.

<< zurück