VERSICHERUNGSMANAGER.COM
IHRER SICHERHEIT ZULIEBE
    HOME SITEMAP KONTAKT IMPRESSUM HILFE  
 
  

Welche Versicherung benötige ich bei der Schaffung von Eigenheim?

Bedarfsbarometer
Bauherrenhaftpflichtsehr wichtig
gesetzliche Unfallversicherungsehr wichtig
Feuer(Rohbau)versicherung)sehr wichtig
Wohngebäudeversicherungsehr wichtig
Bauleistungsversicherungwichtig
Baufertigstellungsversicherungnicht zwingend nötig
Die wichtigste Versicherung auch hier ist die Haftpflichtversicherung des Bauherren, da Sie für Schäden, die Dritten dadurch entstehen, das Sie Ihre Sicherungspflichtn vernachlässigen, verantwortlich sind. Oft ist diese Absicherung als Baustein in einer Privathaftpflichtversicherung enthalten. Wenn das bei Ihnen nicht der Fall ist oder auch wenn die Versicherungssumme zu niedrig ist (Achtung: für die Bauherrenhaftpflicht gelten meist niedriger Summen als für die übrigen Bereiche!), können und sollten Sie diesen Baustein separat abschließen.


Fackelt Ihnen am besten kurz vor der Fertigstellung der unversicherte Rohbau ab, ruft Sie zu allem Überfluß spätestens am nächsten Tag der Bänker an und fragt Sie, welche Ersatzsicherheiten Sie nun für den Kredit stellen möchten. Um solche unangenehmen Gespräche zu vermeiden, sollte in jedem Fall eine Feuer(rohbau)versicherung abgeschlossen werden, falls es die Bank nicht ohnehin von Ihnen verlangt. Oft kann auch gleich der Abschluss einer Wohngebäudeversicherung sinnvoll sein, die diesen Baustein enthält und für die komplett fertiggestellten Immobilienbereiche einen umfassenderen Versicherungsschutz bietet. Die Wohngebäudeversicherung sollte in jedem Fall spätestens nach Fertigstellung der Immobilie abgeschlossen werden.

"Hurra, die erste Mauer steht!", dachten alle, bis ein ordentlicher Sturm die Wand durch Umlegen in die Horizontale etwas aerodynamischer gestaltete. Gegen solche Schäden können Sie sich durch eine Bauleistungsversicherung schützen. Diese Versicherung greift auch z.B. bei Konstruktions- und Materialfehlern, Fahrlässigkeit und Diebstahl eingebauter Materialien. Da auch der Bauträger Interesse an der Unversehrtheit der erbrachten Bauleistung hat, besteht oft über den Bauunternehmer ein solcher Versicherungsschutz. Sollte das nicht der Fall sein, können Sie mit ihm aushandeln, dass er sich an der Prämie beteiligt.

 

<< zurück