VERSICHERUNGSMANAGER.COM
IHRER SICHERHEIT ZULIEBE
    HOME SITEMAP KONTAKT IMPRESSUM HILFE  
 
  

Lebensversicherung

In Deutschland gab es Ende 2003 etwa 91.000.000 Lebensversicherungsverträge. Damit ist kaum ein Produkt aus der Finanzwelt so bekannt, wie die Lebensversicherung.

In ihrer ursprünglichen Idee und Ausgestaltung war sie als eine reine Risikoversicherung konzipiert, d.h., dass für den Fall, dass die versicherte Person starb, eine Todesfallsumme an die bezugsberechtigte Person (meist Ehepartner oder andere Familienangehörige) ausgezahlt wurde. In dieser Form hat sie auch heute noch als Risikolebensversicherung Bestand.

Die meisten kennen die Lebensversicherung aber als Baustein der Altersvorsorge, bei dem zusätzlich Kapital angespart wird, das bei Ablauf ausgezahlt wird. Dabei werden vor allem zwei Typen unterschieden: zum einen die ‚klassische’, Kapitalbildende Lebensversicherung und zum anderen die Fondsgebundene Lebensversicherung. Der Unterschied besteht in der Anlage des Sparanteils der Beiträge.

Bei der kapitalbildenden Variante werden die nicht zur Deckung von Kosten verwendeten Teile des gezahlten Beitrags von der Versicherung in deren Namen angelegt. Investiert wird dann hauptsächlich in Immobilien und festverzinsliche Wertpapiere sowie zu kleinen Teilen auch in Aktien und andere Formen der Unternehmensbeteiligung.

Die so erwirtschafteten Gewinne werden anteilig dem Kunden gutgeschrieben.

Bei der Fondsgebundenen Lebensversicherung werden die Überschüsse nicht von der Versicherung angelegt sondern fließen direkt in Investmentfonds oder entsprechend zusammengestellte Depots.

Eine 'Zwitterstellung' zwischen der Kapitalbildenden und der Fondsgebundenen Lebensversicherung nehmen die Tarife ein, die von 'britischen' Gesellschaften angeboten werden. Die Besonderheiten dieser Produkte werden hier erläutert.

Wie Beiträge und Ablaufsummen von Lebensversicherungen besteuert werden, hängt davon ab, ob es sich um eine reine Risikoversicherung handelt oder ein Sparvorgang damit verbunden ist, davon, wann die Versicherung abgeschlossen wurde bzw. wann eventuell wesentliche Änderungen durchgeführt wurden und davon, zu welcher Schicht (nach dem Alterseinkünftegesetz) die Lebensversicherung zu zählen ist. In dieser Rubrik werden nur die tariflichen Merkmale behandelt, die im Wesentlichen immer gleich sind. Die steuerliche Betrachtung dagegen finden Sie im Bereich Altersvorsorge.

Kapitallebensversicherungen vergleichen >>

Risikolebensversicherungen vergleichen >>

persönliche Beratung >>

Weitere Informationen zur Lebensversicherung