VERSICHERUNGSMANAGER.COM
IHRER SICHERHEIT ZULIEBE
    HOME SITEMAP KONTAKT IMPRESSUM HILFE  
 
  

Haftpflichtversicherung

Nach § 823 BGB haftet jeder in vollem Umfang für die Folgen seiner Taten. Dies beinhaltet insbesondere auch das Leisten von Schadensersatz, wenn ein Dritter durch das eigene Tun zu Schaden gekommen ist.

Auch wenn wir hierzulande noch keine ‚amerikanischen Verhältnisse’ haben, kann eine Unachtsamkeit dennoch schnell den finanziellen Ruin zur Folge haben, z.B., wenn dem Geschädigten aufgrund einer dauerhaften Behinderung eine lebenslange Rente gezahlt werden muss.

Als Angestellter sind Sie bei der Ausübung Ihrer beruflichen Tätigkeit gegenüber Dritten durch Ihren Arbeitgeber geschützt. Für alles andere (z.B. den Schaden, den der Kaffee, den Sie der Kollegin in der Frühstückspause über das Kostüm oder alternativ über die Steuerungsanlage einer Produktionsstraße gießen, verursacht) stehen Sie persönlich ein. Daher ist die Privathaftpflichtversicherung der wichtigste Vertrag, den Sie unbedingt abschließen sollten!

Auch hier gibt es zum einen einige grundsätzliche Stolperfallen sowie erhebliche Unterschiede im Leistungsumfang einzelner Gesellschaften.

Einige Bereiche des privaten Lebens oder auch Hobbies sind mit besonderen Risiken verbunden. Daher schreibt hier der Gesetzgeber zum Teil eine spezielle Versicherung vor (z.B. dürfen Sie kein Kraftfahrzeug bewegen, dass nicht haftpflichtversichert ist) oder die Versicherungsgesellschaft schließt hier im Rahmen der Privathaftpflichtversicherung bestimmte Schäden von vornherein aus z.B. die, welche durch eigene Pferde verursacht wurden. Meist kann man hierfür einen separaten Vertrag abschließen, z.B. in diesem Fall die Tierhalterhaftpflichtversicherung.

Auch der Immobilienbesitzer muss für Schäden, die sich durch seinen Besitz ergeben (z.B.Verletzung der Streupflicht, Verletzungen/Beschädigungen durch Dachlawinen oder -ziegel) eintreten. Hierbei unterstützt ihn die Wohnungs- und Grundbesitzerhaftpflicht.
Auch der werdende Immobilienbesitzer braucht während des Bauvorhabens speziellen Versicherungsschutz in Form der Bauherrenhaftpflichtversicherung, um mögliche Schäden (z.B. Fall in die Baugrube, Umfallen eines Gerüsts usw.) nicht alleine bewältigen zu müssen.

Je nach Tätigkeit braucht der Selbständige oder der Freiberufler auch für seine Berufsausübung eine Haftpflichtversicherung. Entweder, weil sie durch entsprechende Institutionen vorgeschrieben ist, wie die Vermögensschadenhaftpflicht für Anwälte durch die Anwaltskammer, oder existenziell notwendig ist, wie z.B. den Handwerker, der einen Fernseher repariert, der anschließend beim Kunden einen Schwelbrand entwickelt und dadurch ein Feuer auslöst. Weitere Informationen hierzu finden Sie bei den gewerblichen Versicherungen.

Haftpflichtversicherungen online vergleichen >>

persönliche Beratung >>