VERSICHERUNGSMANAGER.COM
IHRER SICHERHEIT ZULIEBE
    HOME SITEMAP KONTAKT IMPRESSUM HILFE  
 
  

Betriebshaftpflichtversicherung

Eine Betriebshaftpflichtversicherung deckt Schadenersatzansprüche ab, die bei einem Außenstehenden im Rahmen der betrieblichen Tätigkeit schuldhaft verursacht worden sind. Von der Versicherung umfasst ist sowohl das Unternehmen als solches, als auch der einzelne Mitarbeiter. Auch Handwerker oder Freiberufler können von einer solchen Haftpflichtversicherung profitieren. Für einige Unternehmenssparten gibt es eine gesetzliche Pflicht, eine betriebliche Haftpflichtversicherung abzuschließen.

 

Der Versicherungsschutz einer Betriebshaftpflichtversicherung umfasst die Freistellung des Versicherten von Schadensersatzansprüchen Dritter. In einem begrenzten Rahmen ist die Betriebshaftpflicht auch eine Rechtsschutzversicherung, da der Versicherer auch prüft, inwieweit die Schadenersatzansprüche begründet sind und unbegründete Forderungen abwehrt.

Allerdings umfasst der Versicherungsschutz lediglich auf Schadensersatz gerichtete Ansprüche und nicht auch Forderungen, die auf Erfüllung von vertraglichen Ansprüchen oder Unterlassungen gerichtet sind. Nicht umfasst sind auch Arbeitsunfälle; diese werden von der gesetzlichen Unfallversicherung gedeckt.

Die Leistung des Versicherers erfolgt normalerweise an den Geschädigten, nicht an den Versicherten.

Versichert sind sowohl das Unternehmen als solches, als auch die einzelnen Mitarbeiter im Rahmen ihrer Arbeit für den Betrieb. Die Betriebshaftpflichtversicherung deckt allerdings nur solche Risiken ab, die der Versicherte bei Vertragsschluss auch angegeben hat. Man spricht hier vom Grundsatz der Spezialität. Über eine spezielle Vorsorgeversicherung können allerdings auch neu dazukommende Risiken mit abgesichert werden.

Die für Haftpflichtversicherungen im Allgemeinen geltenden "Allgemeinen Haftpflicht Bedingungen" sind z.B. hier in der Betriebshaftpflicht oft in weitem Umfang durch brancheninterne besondere Bedingungen zugunsten des Versicherten abgeändert.

 

Wie hoch der Versicherungsbeitrag ist, der für eine Betriebshaftpflichtversicherung gezahlt werden muss, richtet sich im Wesentlichen nach der vereinbarten Versicherungssumme. Die Gestaltung des Versicherungsvertrages hängt auch von der Branche ab, in der das versicherte Unternehmen tätig ist. Die gezahlten Versicherungsbeiträge gelten als Betriebsausgaben.